Willkommen zu einem Streifzug durch

mein Büchlein über ein faszinierendes

Handwerk - Das Verseschmieden:

 

Verse begegnen jedem von uns schon sehr früh und intensiv in unserem Leben vom

Hoppe, hoppe Reiter
wenn er fällt, dann schreit er ...

über

Hänschen klein
ging allein ...

zum

  Lirum, larum Löffelstiel,
         wer nichts lernt, der kann nicht viel ...  usw.

Kinder können gar nicht genug davon bekommen. Immer wieder verlangen sie danach, weiterzumachen. Erstaunlich-erweise faszinieren und begeistern solche Verse auch die heutige Enkelgeneration noch.

Es ist wohl das Kind im Manne, das mich zeitlebens Verse lieben und in Reime binden ließ. Ein Umgang mit rhyth-misch-gereimter Sprache, der unendlich viel Freude macht. Schon ein gelungener Zweizeiler verhilft mir zur Ausschüt-tung von Glückshormonen und kann immer wieder stolz machen, wie es mir beispielsweise bei diesen beiden Vers-paaren aus meiner Schülerzeit geht:

Zum Psychiater schleppt sich matt
ein Luftballon, der Platzangst hat.

oder:

Heinz nennt seine Glatze nur
"Ausgefallene Frisur!"

Warum ich diese Beispiele an den Anfang

meines kleinen Verskompendiums setze?

Ich möchte meine Leidenschaft weitergeben, möchte Mut machen, Mut dazu, den Verseschmied in sich zu wecken oder zu stärken. Ich möchte aufzeigen, dass die Formung einer Aussage in gebundene Sprache wie ein Handwerk er-lernbar ist und durch bewusste Bearbeitung immer besser gelingen kann. Für Neueinsteiger ins Reich der Verse – aber auch als Repetitorium für Vergessenes aus der Schulzeit – ist das einleitende Ein Wort zuvor auf der folgenden Seite gedacht, bevor es dann auf die poetische Reise mit Anre-gungen und Beispielen geht.

Diese Kürzest-Verslehre auf wenigen Seiten und ohne den unnötig abschreckenden terminologischen Ballast üblicher Fachbücher sollten Sie nicht gänzlich links liegen lassen. Schauen sie spätestens nach dem ersten Stöbern in den hier aufgenommenen Beispielversen mal hinein. In den dort for-mulierten und exemplarisch verdeutlichten Leitsätzen (ledig-lich vier!) ist nach meiner Erfahrung aus vielen Jahren Unter-richt im Fach Deutsch alles Nötige zum theoretischer Unter-bau für gelingende Verse gesagt.

Weiter zu Ein Wort zuvor

Achtung!

Wer die kleine Theorie-Einführung erst einmal überspringen möchte, kann hier gleich in die Beispielkapitel einsteigen.